22.02.2019
0 Bewertungen Rating
Schriftgröße

Neuen Jagdvorsteher gewählt

Jahresversammlung der Straßkirchner Jagdgenossenschaft

Bei der Jahresversammlung der Jagdgenossenschaft Straßkirchen standen neben den Regularien auch die Neuwahlen der Vorstandschaft für die Amtszeit 2019-2024 auf der Tagesordnung (20.2.19). Im Straßkirchner Gasthof "Zur Post" konnten die Jagdgenossen den Rechenschafts- und den Kassenbericht entgegennehmen und auch die Planungen für das Jahr 2019 festlegen. Die Jagdgenossen konnten die örtlichen Jagdpächter Dr. Franz und Alfons Stettmeier bei der Jahresversammlung willkommen heißen. Es waren der Kirchenpfleger Georg Muhr und der Paitzkofner Jagdvorsteher Norbert Kiendl ebenso anwesend. Bei seinem Rechenschaftsbericht stellte der bisherige Jagdvorsteher Ludwig Käufl die Ereignisse in der jüngsten Zeit heraus. Kassenführer Ludwig Hausladen stellte detailliert die Kassensituation dar. Schriftführer Gerhard Englram ging auf die Ortstermine und die entsprechenden Vorstandssitzungen ein. Bei den turnusmäßigen Neuwahlen wurde für die fünfjährige Amtszeit 2019 bis 2024 als neuer Jagdvorsteher Franz Schweiger gewählt. Ludwig Käufl ist künftig stellvertretender Jagdvorsteher. Als Beisitzer fungieren Alfred Völkl und Josef Altschäffl. Kassenführer ist Ludwig Hausladen und als Schriftführer fungiert weiterhin Gerhard Englram. Die Kassenprüfung übernehmen Hans-Leo Hofbauer und Rupert Bugl. Als Gerätewart wurde Stefan Kerl bestellt. Der bisherige Jagdvorsteher Ludwig Käufl war 15 Jahre als Jagdvorsteher tätig und war bereits davor als stellv. Jagdvorsteher engagiert. Bei der diesjährigen Jagdgenossenschaftsversammlung erfolgte daher ein Generationswechsel. Bürgermeister Christian Hirtreiter stellte die positive Entwicklung der Gemeinde Straßkirchen heraus und ging auf wichtige Infrastrukturmaßnahmen ein. Er stellte auch die derzeit laufenden Pflegearbeiten des Verbandes zur Unterhaltung der Gewässer III. Ordnung im Gemeindebereich dar. Er dankte für die langjährige und engagierte Tätigkeit von Ludwig Käufl und wünschte dem neuen Jagdvorsteher Franz Schweiger eine glückliche Hand.

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?